Beauty Trend CBD

Darum ist CBD-Kosmetik so erfolgreich

CBD-Produkte haben in den letzten zwei Jahren aufgrund ihrer entzündungshemmenden, entspannenden und schmerzlindernden Wirkungen für weltweites Aufsehen und Interesse gesorgt. Zwischenzeitlich konnte durch Selbsttests und Kundenrezensionen in Erfahrung gebracht werden, dass CBD positive Wirkungen auf unseren größten Organismus, die Haut, haben kann.

 

Aber wie funktioniert das? Seither ist bekannt, dass CBD eines der stärksten Antioxidantien ist und für die Eliminierung von schädlichen Stoffen im Körper sowie deren Bindung zuständig ist. Schädliche Stoffe können dabei durch schlechte Ernährung oder umweltbedingte Einflüsse zugeführt werden und äussern sich oftmals auf unserer Haut in Form von einer schnellen Alterung oder unreiner Haut. Die schnellere Hautalterung wird durch den rapiden Abbau von Kollagen – Eiweiss, das zuständig für den Aufbau und die Zugfestigkeit der Haut ist – herbeigeführt.

 

Jüngere Haut durch CBD?

Cannabidiol kann nicht nur eine langfristig jünger aussehende Haut herbeiführen, sondern sich auch positiv auf die Talgproduktion auswirken. Es konnte dabei herausgefunden werden, dass Talgdrüsen mit den körpereigenen Cannabinoiden zusammenarbeiten und dementsprechend Teil des Endocannabinoid-Systems sind. Ferner konnte festgestellt werden, dass Endocannabinoide oder auch Anandamide die Talgproduktion beeinflussen können. Dies geschieht durch die Aktivierung von CB2 Rezeptoren in den Drüsen die durch die Endocannabinoide gehemmt wurden. Wie oben schon erwähnt, hat CBD eine entzündungshemmende Wirkung und kann deshalb auch gegen Akne und Pickel helfen. Denn diese entstehen aufgrund von Entzündungen in den Talgdrüsen.


Wir empfehlen: Kosmetikprodukte und Öle von unseren Partnern