CBD und Schlaf

CBD zum besser Schlafen?

CBD-Öl und Schlaf
Guter Schlaf verbessert die Lebensqualität

Fast jeder Mensch leidet entweder Zeitweise oder auch längerfristig unter Schlafstörungen. Schwierigkeiten beim Einschlafen oder immer wieder während der Nacht aufwachen gehört zu den häufigsten Symptomen. Das beeinflusst nicht nur die Lebensqualität, sondern die generelle Konzentrationsfähigkeit und Stimmung im Alltag. Dauerhafte Schlafstörungen können sogar ernsthaft krank machen und zu psychischen und körperlichen Beschwerden führen.

Viele greifen deshalb zu starken Schlaftabletten, die wiederum starke Nebenwirkungen haben können bis hin zur Abhängigkeit. CBD kann deshalb eine Alternative sein, um besser zu schlafen. Wissenschaftler sprechen davon, dass der Mensch durchschnittlich mindestens 7,5 Stunden Schlaf braucht, um gut funktionieren zu können. Sicher gibt es davon auch Ausnahmen und Menschen, die mit weniger zurechtkommen. Für die Gesundheit und das Wohlbefinden ist dennoch ausreichend Schlaf notwendig.

 

Ursachen von Schlafstörungen

Die Ursachen von Schlafstörungen sind, wie auch jeder Mensch sehr individuell. Diese reichen von psychischen Erkrankungen, Atmungsstörungen sowie Schlafgewohnheiten oder Stressfaktoren. Bei psychischen Erkrankungen können Schlafstörungen durch Depressionen, Angstzustände, Demenz sowie der Missbrauch von Alkohol oder Drogen hervorgerufen werden. Dabei leiden Patienten unter Einschlafschwierigkeiten sowie vermehrtem Aufwachen in der Nacht, das ein Gefühl der Erschöpftheit und Konzentrationsschwierigkeiten bewirkt.

 

Neurologische Erkrankungen wie Parkinson, MS, Epilepsie oder RLS führen zu erheblichen Schlafstörungen, die durch nächtliche, unbeabsichtigte Bewegungen erzeugt werden und eine Erholung des Körpers und Geist behindern. Ebenso können Erkrankungen, die Schmerzen bewirken oder hormonell, beispielsweise Schilddrüsenerkrankung, bedingt sind, zu Schlafstörungen führen.

 

Leidet die Person an Atmungsstörungen wie Schnarchen oder Schlafapnoen wird nicht nur die Schlafkontinuität der jeweiligen Person, sondern auch derjenigen Nebenan gestört. Handelt es sich um eine Schlafapnoe, reduziert sich der Sauerstoffgehalt im Blut, das letztlich zu einem schreckhaften Erwecken führt. Dieses Erwecken stört nicht nur die Schlafkontinuität, sondern schüttet vermehrt Stresshormone aus, die bis zu Gefäss- und Stoffwechselerkrankungen führen kann.

 

Einen weiterer und wichtiger Einfluss auf einen gesunden Schlaf hat die Schlafumgebung. Auftretender Lärm, Lichtverhältnisse oder unangenehme Temperaturen können sich negativ auf das Schlafverhalten auswirken. Andere alltägliche Gewohnheiten wie zu viel Abendessen oder exzessiver Sport vor dem Einschlafen können einen ruhigen Schlaf behindern. Dazu kommen Stresssituationen im Beruf oder im Privaten, welchen einen gesunden Schlaf erheblich einschränken können.

Tipps für einen erholsamen Schlaf

  • Lieber ein Buch lesen als einen Film schauen, der zu Aufregungen führt
  • Weniger Abendessen, dafür ein ausgiebiges Frühstück
  • Abends und nicht Tagsüber schlafen
  • Abendspaziergang exzessivem Sport vorziehen
  • Vor dem Schlafen das Zimmer gut lüften
  • Weniger Alkohol dafür Morgens fit aufstehen
  • Bei der Auswahl von Matratze und Bettwäsche nicht sparen
  • Auf pushende Genussmittel wie Kaffee, Tee oder Energie-Drinks Abends verzichten 

Behandlung von Schlafstörungen

Bei schwerwiegenden Schlafstörungen empfiehlt sich, einen Arzt zu konsultieren und der Ursache auf den Grund zu gehen. Je nach Grund der Schlafstörung eignen sich kognitive Verhaltenstherapien, der Besuch in einem Schlafzentrum oder eine medikamentöse Behandlung. Bei der medikamentösen Behandlung kann bei Patienten mit Depressionen oder Angstzustände der Schlaf positiv beeinflusst werden und sich wiederum auf das Wohlbefinden auswirken. Bei Schlafmitteln wie Hypnotika ist jedoch Vorsicht geboten, da diese nicht nur abhängig machen können sondern auch Nebenwirkung auf den Körper haben können. 

Kann CBD bei Schlafstörungen tatsächlich helfen?

CBD Unlängst ist bekannt, dass CBD nicht nur die Muskeln entspannt, sondern sich auf positiv auf den Schlaf auswirken kann. Ebenso kann CBD Schmerzen und Entzündungen hemmen, die einen entscheidenden Faktor sind, dass der Schlaf beeinträchtigt wird. Ebenso wirkt CBD angstlösend und kann den Körper auf ein entspanntes Level bringen, damit das Einschlafen leichter fällt. 

 

Unser Tipp: Achte darauf ein Bio-Produkt zu kaufen, das ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe aufweist und ein volles Spektrum (Full Spectrum CBD-Öl) an Inhaltsstoffen auflistet – kein Isolat. So kann der Entourage Effekt entstehen.


 

Unsere Empfehlung:

Bio CBD-Öl von Alpinols.de

 

Mit dem Code Deal15 erhältst du 15% Rabatt auf www.alpinols.de 

 

Nur für kurze Zeit erhältlich.