CBD gegen Hauterkrankungen & Akne

Wie entstehen Hauterkrankungen?

Hautschutz mit Cannabidiol
Die Haut ist unser größtes Organ

Akne gilt als eine hormonell bedingte Hautkrankheit der Talgdrüsen, die größtenteils junge Menschen während der Pubertät betrifft. Sie gilt zwar nicht als gefährlich, kann jedoch trotzdem lebenseinschränkende Folgen haben, wie ein gemindertes Selbstbewusstsein, bis hin zu sozialem Rückzug. Bei einer akuten Akne sind die Talgdrüsen aufgrund einer unregelmäßigen Hormonausschüttung besonders aktiv.

 

Bei starkem Talgaustritt kann es sein, dass die Talgdrüsen verstopfen. Geschieht dies, droht eine Entzündung der betroffenen Stelle. Es bilden sich Pickel und die Haut weist typische Entzündungssymptome auf. Später kommt es zu einer Narbenbildung.

Wie hilft CBD bei Hautproblemen?

 

Seit längerem ist bekannt, dass unser Körper ein sogenanntes Endocannabinoid-System besitzt und mit den CB1 und CB2 Rezeptoren interagiert. Das Endocannabinoid-System dient zur Regulierung von auszuführenden Funktionen des Körpers und ist zuständig für die Stimmung, den Schlaf, Appetit, Stoffwechsel, Schmerzen, Erinnerung, Immunfunktion, Entzündung, Neuroprotektion und Entwicklung sowie die Verdauung Reproduktion. Anhand von Berichten und Kurzzeitstudien konnte festgestellt werden, dass sich solche Cannabinoide Rezeptoren auch auf der Haut befinden und mit der exogenen Zufuhr von CBD interagieren, Feuchtigkeit spendet und Entzündungen hemmt. Dabei konnte festgestellt werden, dass CBD eines der stärksten Antioxidantien ist und sowohl die Talgproduktion als auch die Faltenbildung hemmen und regulieren kann. Ein Full-Spectrum CBD-Öl beinhaltet ferner die Vitamine A, B1, B2, B3, B6, B12 und E, sowie Calcium, Magnesium und Terpene. Diese wirken sich wiederum positiv auf unseren grössten Organismus, nämlich die Haut.

 

 

1. CBD der stärkste Antioxidans

Da CBD eines der stärksten Antioxidaten ist, kann es gegen die Hautalterung wirken. Dies aufgrund der Bindung und Eliminierung von Schadstoffen, welche die Hautalterung hervorrufen. In diesem Zusammenhang stimuliert CBD das Endocannabinoidsystem und hat dabei einen Einfluss auf das Anandamid, das für die Regulation des Zellwachstums zuständig ist. Sofern der Anandamid Haushalt nicht ausgeglichen ist, kann diese negative Wirkungen auf die Haut haben. 

2. CBD gegen Akne

CBD ist in der Lage, den Hormonhaushalt zu harmonisieren, was zur Folge hat, dass es auch präventiv eingesetzt werden kann. Weiter konnte durch die exogene Zufuhr von Endocannabinoide festgestellt werden, dass die Talgproduktion positiv beeinflusst wird. CBD besitzt ferner die Eigenschaft, Entzündungen hemmen, die durch verstopfte Haarfollikel hervorgerufen werden.

3. CBD gegen Ekzeme

Ekzeme gehören  in die Kategorie der Hauterkrankungen oder genauer: der Dermatitis (Hautentzündung). Diese sind nicht infektiös. Typische Symptome sind: Trockene, gerötete, juckende und rissige Hautstellen. Weiter können die betroffenen Stellen nässen, es bilden sich Blasen oder Schuppen/Kruste. Ekzeme werden von den Betroffenen meist als sehr unangenehm und einschränkend empfunden. Nebst dem körperlichen Leiden, ziehen sich Betroffene oft aus Scham sozial zurück. Ekzeme können sehr langwierig erscheinen und für Viele sind sie ein lebenslanger Begleiter.

Es gibt verschiedene Kategorien von Ekzemen:

1. Allergisches Kontaktekzem: Hierbei entsteht durch eine allergische Reaktion auf einen bestimmten Stoff das Ekzem. Z. B: Metalle, bestimmte Kosmetik-Inhaltsstoffe etc.

2. Toxisches Kontaktekzem: Ähnlich wie beim Allergischen Kontaktekzem, bildet sich das Ekzem hier durch für Menschen giftige, chemische Stoffe. Z.B. Säure.

3. Atopisches Ekzem: Auch bekannt als Neurodermitis, ist dieses Ekzem genetisch bedingt und hat einen chronischen Verlauf, der schubweise einsetzt. Auch gewisse äussere Einflüsse können die Krankheit weiter beeinflussen wie z. B. Stress oder Allergien.

 

CBD hilft nicht nur bei Akne, sondern kann auch generell bei Rötungen und Irritationen der Haut eingesetzt werden. Mit CBD Regenerationscremes kann präventiv oder auch akut Linderung erzielt werden. 

 


Unsere Empfehlung:

Bio CBD-Öl von Alpinols

 

Mit dem Code Deal15 erhältst du 15% Rabatt auf www.alpinols.de

 

Nur für kurze Zeit