CBD gegen Depressionen

Definition und Auswirkungen auf den Menschen

CBD kann gegen Depressionen helfen
Wenn der Alltag kaum noch überwindbar ist kann CBD helfen

Bei Depressionen handelt es sich um eine psychische Erkrankung, die sich durch Niedergeschlagenheit, Defizit von positiven Gefühlen sowie mangelnden Antrieb auszeichnet. Die Behandlung von Depressionen erfolgt einerseits durch eine Therapie sowie durch die Zufuhr von Medikamenten. Jedoch haben Medikamente zur Behandlung von Depressionen, wie Antidepressiva, starke Nebenwirkungen. Diese zeichnen sich durch Gewichts-zunahme, Schlafstörungen und Magenbeschwerden aus. 

Warum Patienten zunehmend auf CBD Produkte wechseln

Aufgrund der oben aufgeführten Nebenwirkungen wechseln Patienten zunehmend auf CBD-Produkte. Diese sind weder psychoaktiv, noch sind schwere Nebenwirkungen bekannt. Gemäß Patienten hat die regelmäßige Einnahme von CBD zu einer Verbesserung der Stimmung, gar Zufriedenheit geführt. CBD ist ferner bekannt, durch seine entspannende Wirkung besseren Schlaf zu generieren und kann sich positiv auf den Geist und Körper auswirken. 

Vollspektrum CBD-Produkte zur Unterstützung von Depressionen

Insbesondere die Verwendung von Vollspektrum-Produkte, die auf biologischer Basis hergestellt wurden, können sich positiv auf Depressionen auswirken. Gemäss der Studie “entourage effect“ der Hebrew University of Jerusalem’s Lautenberg Center for General and Tumor Immunology ist CBD mit weiteren Inhaltsstoffen der Cannabis Pflanze effektiver und eignet sich für Behandlungen wie Angstzustände, Depressionen und chronische Schmerzen. An dieser Stelle möchten wir erwähnen, dass bei Depressionen neben der Einnahme von CBD auch regelmäßig Therapien besucht werden müssen, um der Ursache der Erkrankung auf den Grund zu gehen.


 

Unsere Empfehlung:

Bio CBD-Öl von Alpinols

 

Mit dem Code Deal15 erhältst du 15% Rabatt auf www.alpinols.de

 

Nur für kurze Zeit erhältlich.