CBD gegen Alkoholsucht

Hilft CBD gegen Alkoholsucht?

Hier efährst du mehr über Alkoholsucht und wie CBD bei Alkoholsucht helfen kann.

Was versteht man unter Alkoholsucht?

Bei der Sucht nach Alkohol ist der Betroffene nicht nur körperlich, sondern auch geistig und seelisch belastet. Alkoholismus ist eine anerkannte Krankheit keine Eigenschaft. Zu der körperlichen Abhängigkeit und dem Verlangen nach Alkohol kommen physische Entzugs-Symptome und eine seelische Abhängigkeit hinzu. 

 

Die Abhängigkeit entsteht nicht schlagartig, wie bei anderen Drogen möglich, sie entsteht schleichender. Sobald der Alkoholkonsum die Gesundheit beeinträchtigt wird von schädlichem Gebrauch gesprochen.

 

 

Erhöhte Leberwerte, Magengeschwüre, Bluthochdruck etc. können körperliche Folgen sein – aber auch psychisch Auswirkungen wie Depressionen oder Minderwertigkeitsgefühle können entstehen.

 

CBD als Hilfe bei Suchterkrankungen

Das Wichtigste ist es, sich bei Suchterkrankungen Hilfe zu suchen, denn die Sucht alleine zu überwinden ist fast unmöglich. Alkoholsucht ist lebensbedrohlich, da alle Organe im Körper angegriffen werden können. Die Lebenserwartung bei Alkoholabhängigen reduziert sich durchschnittlich um etwa 12 Jahre. Doch wie kann CBD hier helfen? Cannabinoide können oxidativen Stress im Körper reduzieren – zudem fanden Forscher heraus, dass CBD der "belohnenden Wirkung" von Suchtmitteln entgegenwirken kann und so zur Entwöhnung beitragen kann. Auch bei den Entzugserscheinungen, wie Depressionen oder Angstzustände, kann CBD erfolgreich eingesetzt werden. Deshalb ist CBD bei Suchterkrankungen generell ein wichtiges Hilfsmittel.